Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei
Unsere Liebe Frau Wetzlar

DSC00469bIm der Eucharistiefeiern am 18.07.2021 im Dom verabschiedete sich die Pfarrgemeinde Unsere Liebe Frau Wetzlar von ihrem Kaplan, der nach nur 2 Jahren von Bischof Dr. Georg Bätzing nach Wiesbaden abberufen wurde.

Pfarrer Peter Hofacker befand, dass Sven Merten „zu früh“ gehe und bedankte sich bei ihm für sein Engagement in schwieriger Zeit: Kaum dass er seine erste Kaplansstelle in Wetzlar angetreten hatte, verstarb Pfarrer Peter Kollas, von dem er vieles hätte lernen wollen. Kurz darauf beendete die Pandemie das bis dahin gekannte Gemeindeleben und Kaplan Merten musste mit „Glauben auf Distanz“ klarkommen.
Dass er trotzdem das Herz der Gemeinde erobert hat, zeigte sich in den Ansprachen:
Dem Ruf, der Kaplan Merten in Bezug auf Frohsinn und Fasching vorauseilte, konnte er leider in Wetzlar nicht gerecht werden, bemerkte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Mechthild Komesker. Sie dankte Sven Merten besonders dafür, dass er nach dem plötzlichen Tod von Pfarrer Kollas die Kaplanstelle nicht gewechselt hat sondern „durchhielt“.
Karina Scharmann, lange Jahre als Obermessdienerin der Domgemeinde aktiv, ging auf Sven Mertens Faible für Harry Potter ein und gab ihm zum Abschluss ein Zitat aus dem Film „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ mit auf den Weg: „Glück und Zuversicht vermag man selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen.“
Gemeindereferentin Theresia Hermann vertrat das Pfarrteam: Als Abschiedsgeschenk hatte sich Merten „Nix Geistliches“ gewünscht, dem war man gern nachgekommen und überreichte ein Lego-"Zauber-Schach" (aus dem Film: Harry Potter und der Stein der Weisen).
Alle Anwesenden waren aufgerufen, gute Wünsche für Kaplan Mertens weiteren Lebensweg an einem kleinen Bäumchen zu platzieren; auf dem Domplatz gab es bei einem kleinen Umtrunk Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch von ihm zu verabschieden.
Für seine neue Tätigkeit in St. Bonifatius, Wiesbaden wünscht die Pfarrgemeinde Unsere Liebe Frau Wetzlar Sven Merten alles Gute und Gottes Segen.

Fotos/Bericht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!