Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei Unsere Liebe Frau Wetzlar


Logo

Gesprächsabend mit Doris Wagner - 31.08.19

190831 Reisinger A5
Die ehemalige Nonne Doris Wagner spricht am 31.08.2019, 19:30 im Wetzlarer Dom über spirituellen und sexuellen Missbrauch in ihrem Orden und in der Kirche.

Weiterlesen ...

Neue Sänger*innen am Dom willkommen!

Domchor Logo
JungerChor Logo

Der Domchor und der Junge Chor am Dom freuen sich über neue Sänger*innen.

Nähere Infos...

Gastfamilie gesucht!

Nicht nur aus der Zusammenarbeit mit den Sternsingern ist die Wetzlarer Hilfs-Organisation "Netz" in unserer Pfarrei bekannt.

Aktuell wird eine Gastfamilie für eine Praktikantin aus Bangladesch gesucht vom 01.10.2019-07.01.2020. Näheres in diesem Aushang.

Gastfamilie Netz Foto

Eine neue Heimat für die Orgel von Sankt Elisabeth

Sauer Orgel2019 soll die St. Elisabethkirche im Westend profaniert und verkauft werden. Die dortige Orgel wird in St. Bonifatius einen neuen Platz finden.

Derzeit ist die Orgel abgebaut und zunächst in St. Bonifatius gelagert, eventuell kann die Orgel dann im Herbst 2019 dort aufgebaut werden. Dazu müssen aber zuerst die nötigen finanziellen Mittel bereitstehen!

Weiterlesen ...

190831 Reisinger A5
Die ehemalige Nonne Doris Wagner spricht am 31.08.2019, 19:30 im Wetzlarer Dom über spirituellen und sexuellen Missbrauch in ihrem Orden und in der Kirche.

Was ist unter »spirituellem Missbrauch« zu verstehen?

Menschen, die nach geistlicher Orientierung suchen, werden durch scheinbare religiöse Argumente zu willigen Instrumenten gemacht und dadurch an einer selbstbestimmten Spiritualität und Weltsicht gehindert. Dieses Phänomen war bisher in Sekten oder bestimmten Freikirchen bekannt. Dass ähnliche Praktiken auch in der katholischen Kirche und ihren Gemeinschaften vorkommen, wurde bisher verschwiegen oder klaglos toleriert.

190831 DorisReisingerDoris Wagner analysiert nun erstmals ausführlich die unterschiedlichen Facetten des Phänomens manipulativer Seelenführung im Bereich der katholischen Kirche und veranschaulicht dies durch zahlreiche konkrete Fallbeispiele. Dabei thematisiert sie auch die tieferen Ursachen für diese Art des Missbrauchs. Ihre Ausführungen zeigen: Es handelt sich nicht nur um tragische Einzelfälle. Vielmehr liegt der spirituelle Missbrauch im System der katholischen Kirche. Wagner macht aber auch Vorschläge, wie man geistlichem Missbrauch vorbeugen kann und die Opfer wieder zu voller spiritueller Autonomie zurückfinden können.

Der Pfarrgemeinderat der Dompfarrei in Wetzlar hat Doris Wagner eingeladen, um den Opfern von spiritueller und sexueller Gewalt in der Kirche eine Stimme zu geben und eine Perspektive für eine veränderte Zukunft in der katholischen Kirche zu suchen.

Doris Wagner wird im Wetzlarer Dom mit der Journalistin Eva Lerch ins Gespräch kommen. Es wird Gelegenheit zu Rückfragen geben. Der Abend wird musikalisch vom Domkantor Valentin Kunert begleitet.

Download Flyer zur Veranstaltung...

Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationen

Downloads
Informationen